AH mit klarem Heimsieg

Zum Start ins Kalenderjahr 2019 durfte die AH den TSV Lonnerstadt begrüßen, um das erste Spiel auf grünem Untergrund zu bestreiten. Die AH trat mit insgesamt 16 Spielern an. Taktisch wählte man das bewährte System 3-3-3-1 mit einer kompakten 6er-Reihe.

Der ASV war von Beginn an darauf bedacht den Ball und somit auch die Gegner laufen zu lassen. In den ersten 20 Minuten spielte nur der heimische ASV mit einer gefühlten Ballbesitzquote von 80%. Zeitweise kam der Gegner minutenlang nicht in Ballbesitz, agierte aber auch sehr defensiv. In der 15. Minute ging der ASV mit 1:0 in Führung, als Christopher Ebersberger von Tim Somboonvong in Szene gesetzt wurde und den Führungstreffer erzielte. Möhrendorf spielte weiter wie von Beginn an und konnte folgerichtig auf 2:0 erhöhen. Wieder trieb Tim den Ball nach vorne und spielte ca. 25 Meter vor dem Tor den freigelaufenen Luis Roger Montes de Oca an, welcher alleine auf den Keeper zulief und ihn überlupfte.
Möhrendorf erhöhte auch bald auf 3:0. Eine Hereingabe von Chris Le Grand wurde von einem gegnerischen Abwehrspieler so abgefälscht, dass der Ball über den Keeper hinweg ins Tor trudelte.
Noch vor der Halbzeit konnten die Gäste aus Lonnerstadt den Anschlusstreffer erzielen. Einen Freistoß auf Höhe der Strafraumgrenze zirkelten sie über die Mauer. Keeper Gregg Müller war noch dran, konnte den Ball aber nicht mehr entscheidend abwehren.
Oldie Georg Kellermann, Matthias Dollack und Christopher Ebersberger hatten im ersten Durchgang noch weitere Chancen zu erhöhen, vergaben ihre Chancen aber leichtfertig.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war beim ASV ein wenig der Wurm drin. Lonnerstadt agierte nun offensiver und versuchte den ASV früher zu stören. Erst ab ca. der 55 Minute nahm der ASV wieder das Heft in die Hand. In der 60. Minute wurde Defensiv-Recke Matthias Kühm von Chris Le Grand bedient, ließ noch zwei Mann stehen und versenkte den Ball gekonnt im langen Eck zum 4:1. Lonnerstadt kam nun auch zu Chancen, weil der ASV trotz drei 6er-Positionen immer wieder Lücken im Zentrum anbot. Mehr als ein Tor sollte Lonnerstadt heute jedoch nicht schießen. Im Gegenzug konnte der ASV den 5:1 Endstand erzielen, als sich Christopher Ebersberger nach Ballgewinn über die rechte Seite durchtankte und den Ball am bereits am Boden liegenden Keeper ins Netz schob. Der ASV hatte noch weitere Chancen, jedoch war man beim Torabschluss nicht konzentriert genug.

Als Spieler des Spiels kann man Matthias Kühm bezeichnen. In der Defensive in der 6er Reihe agierte er ruhig, schnörkellos und gewissenhaft. Mit einer gewonnenen Zweikampfquote von 98%, quasi ohne Fehlpässe und zudem einem sehr schönen Tor vollbrachte er heute von allen die beste Leistung.

Der Kader des ASV:

Gehard „Gregg“ Müller, Steve Rybacki, Andreas Schardt, Jörn Kiefer, Ben Schneider, Jens Kiefer, Matthias Kühm, Holger Fenner, Luis Roger Montes de Oca, Tim Somboonvong, Christopher Le Grand, Christopher Ebersberger, Sasa Ivanovic, Michael Hübschmann, Matthias Dollack, Georg Kellermann
Bericht von Ben Schneider

Kategorien: Fußball, Herren

Kommentare sind deaktiviert.