Fußball: Immerhin 3 Punkte


Am vergangen Wochenende durften sich unsere Jungs mit einem Aufsteiger, der SPVGG Hessdorf II im Kampf um das Saisonziel der KK1 messen. Wenn Möhrendorf am Ende der Saison oben etwas melden will, musste ein Sieg her. Das wusste jeder!

So startete das Spiel allerdings nicht. Beide Mannschaften warteten auf den Gegner und es schien, als wollte niemand frühzeitig in dieser Partie etwas riskieren. Umso überraschter war man, als Alexander Hochstein in der achten Minute die 1:0 Führung erköpfte. Nach super Flanke von Remmelberger konnte Hochstein den Vorsprung sichern. Der Treffer gab anscheinend Kraft. Nicht oft kommt es vor, dass Möhrendorf mit der ersten Chance auch gleich trifft. Die darauffolgenden Minuten gehörten dem ASV. Diese beherrschten nun Ball und Gegner und ließen beides äußerst gut Laufen. Der einzige Schwachpunkt der Gastgeber, war die Abwehr. Wenn Hessdorf kam, wurde es gefährlich. Ebenso wie Möhrendorf brauchte auch die SPVGG nur einen Angriff um ein Tor zu erzielen. Kombinieren konnten die Jungs. Nach 2-3 Stationen war man bereits im Strafraum des ASV und so konnte Julian Leitner zum 1:1 Ausgleich mühelos einschieben. In dieser Situation sah die Hintermannschaft des Gastgebers sehr schwach aus. Dieser Treffer war überragend erspielt, jedoch muss bereits vor dem 5-Meter-Raum Schluss sein.

Dieser Treffer schadete dem Spielfluss. Die darauffolgenden zehn Minuten reagierten beide Mannschaften nur noch und taten nur das Nötigste. In der 31. Minute konnte Georg Zehner mit einem Fernschuss überzeugen. Keeper Baumann hatte sichtliche Probleme und konnte erst im Nachfassen schlimmeres verhindern. Die restliche Spielzeit der ersten Hälfte gehörte der Reserve aus Hessdorf. Diese konnte mit Kombinationsfußball immer wieder Nadelstiche in die Verteidigung des ASV setzen. In diesem Spielabschnitt Pech für die SPVGG, dass hier die Führung nicht fiel.

Frisch aus den Kabinen des Sportheimes ging es in die zweite Hälfte. Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Stefan Welss den Ball perfekt in die Mitte flanken. Hier verpasste Halmer nur um Haaresbreite die Führung. Auch kurz darauf hatte Welss S. die Führung auf den Fuß. Nach dieser Aktion war die SPVGG sichtlich stärker geworden. Immer mehr Aktionen kamen nun auf die Hintermänner des ASV. Erst scheiterte Georg Zehner nach einer guten Parade aus 20m an Torwart Daniel Baumann, kurz darauf konnte dieser nach einem klasse Lauf in den Rückraum ablegen und in der 78. Minute hatte Markus Hoehn die Führung auf dem Fuß, nachdem er den Ball unerwartet bekam stand nur noch der Torwart im Weg. Nun fing sich Möhrendorf wieder. Das Aufbauspiel funktionierte und die Chancen häuften sich. Immer wieder waren es Welss, Remmelberger und Müller, die durch ihre Laufwege die Abwehr knackten. Doch Torgefährlich, war Anders. Dies merkten anscheinend auch die Gäste. Erst half Ulrich Habermann. Dessen Gemecker führte zu einer Gelb Gelb-Roten-Karte und in der 91′ hieß der Pechvogel Tobias Schuffert. Nach einer Hereingabe der Möhrendorfer außen wurde diese durch ein Handspiel vereitelt. Schiri Kettler entschied auf Handelfmeter und schickte den zuvor verwarnten Spieler mit einer weiteren Karte in die Kabine. Nun lag es an Martin Mader, den voraussichtlichen Sieg vom Punkt aus zu sichern. Perfekt in den Winkel geschossen konnte dieser zur 2:1 Führung abschließen. Danach ging das Spiel allerdings noch drei Minuten und Hessdorf wollte keinesfalls die Uhr abwarten. Aus ca. 35 Meter brachte Tobias Biermann mit einem Fernschuss den Keeper in Bedrängnis. Dieser konnte gerade so zur Ecke klären. Die letzte Aktion des Spiels gehörte Marco Müller der SPVGG Hessdorf II. Aus ungefähr fünf Meter köpfte dieser den Ball knapp über den Querbalken und beendete damit das Spiel. Der ASV Möhrendorf darf sich über drei weitere Punkte freuen und führt somit weiterhin die Tabelle der KK1 an.

Insgesamt gesehen, war dieses Spiel stellenweise sehr anstrengend anzusehen. Viele Zuschauer wunderten sich, dass die Zeit nicht schneller verging und es oftmals noch lange bis zum Schlusspfiff dauerte. Sowohl der ASV als auch die SPVGG spielten ein ordentliches und faires Spiel. Dass die Punkte am Ende in Möhrendorf bleiben, war eher dem Glück geschuldet, welches in vergangener Saison vergeblichst gesucht wurde


.

 

Das zweite Spiel des Wochenendes machte die dritte Mannschaft von Johannes Klier gegen die Reserve des BSC Erlangen. Nach sehr gutem Start konnten weder Hartmann noch Weber die Führung erzielen. Stattdessen bekam man bereits in der 14. Spielminute nach einem doppelt abgefälschten Freistoß hinten das 0:1. Das Spiel beherrschte über weite Teile der Gastgeber. Alle Torchancen verpufften jedoch oder wurden nicht ordnungsgemäß und ruhig zu Ende gespielt. Kurz vor Schluss hatte die Heimelf Glück, die Partie nicht noch höher zu verlieren.

Unterm Strich war es ein sehr faires Spiel und der ASV Möhrendorf wünscht gute Besserung an den verletzten Spieler des BSC Erlangen.

 

Nach der Spielpause für die zweite Mannschaft heißt es jetzt, Kraft und Cleverness für das nächste Spiel zu tanken. Nach zwei Spielen und 0 Punkten findet man sich derzeitig im unteren Tabellendrittel.

 

Kategorien: Allgemein, ASV 2, Fußball, Herren

Kommentare sind deaktiviert.