Halmer rettet den Abend

Die Zusammenfassung vom Dienstagsspiel unserer Zweiten gegen (SG) Uehlfeld 2/Emskirchen 2.


Zu ungewohnter Zeit trafen am Dienstagabend um 19 Uhr die Reserve des ASV Möhrendorf und die Spielgemeinschaft der Reserven aus Uehlfeld und Emskirchen aufeinander.

Auf dem Papier waren die Rollen klar verteilt, so war Möhrendorf 2 bisher ohne Niederlage im Jahr 2019 und stand mit ver Siegen aus vier Spielen und einer Tordifferenz von 24:4 ganz oben in der Formtabelle. Die Spielgemeinschaft hingegen war Letzter mit fünf Punkten Abstand zum rettenden Ufer. Wer jetzt allerdings dachte, dass dies ein lockerer Sieg für Möhrendorf werden würde, lag weit daneben.

Die SGler spielten ab der ersten Minute extremes Pressing, wodurch Möhrendorf nur seltenst mal nach vorne kombinieren konnte. Nach einem abgefangenen Pass im Mittelfeld belohnte sich die Spielgemeinschaft für ihre Bemühungen in den Anfangsminuten und stellte nach schöner Kombination den Spielstand auf 0:1. Torschütze war mit der Nummer 12, Tom Seiler. Auch in den folgenden Minuten kam Möhrendorf nicht richtig zur Entfaltung und die paar wenigen Torchancen konnten nicht genutzt werden. So wurde die Stimmung in der Mannschaft immer schlechter, die Gelb-Rote Karte für Christopher Ebersberger, kurz vor der Pause, machte die Situation nicht besser.

Nach der Halbzeitpause spielte Uehlfeld/Emskirchen weiterhin Fußball, welcher nicht auf den letzten Tabellenplatz schließt. In der 50. Minute erhöhte Marcel Schreiber per Kopf, nachdem sich Fabian Endres bei einem langen Freistoß verschätzte. Auch neben dem Platz wurde die Stimmung immer schlechter und man hörte des Öfteren den Kommentar, „Die ham doch gestopft!“. Auf den ersten Blick sah dieses Spiel schon entschieden aus, doch Stefan Welß hatte etwas dagegen, tankte sich von der Innenverteidigung bis zum gegnerischen Sechzehner durch und legte quer auf Stefan Müller, welcher nur noch zum 1:2 einschieben musste. Dieses Tor gab der Möhrendorfer Reserve nochmal ordentlich Mut und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem der ASV oft durch die schnellen Axel Hartmann und Stefan Müller gefährlich wurde.

Der eben genannte Axel Hartmann egalisierte den Spielstand in der 75. Minute durch einen Schuss knapp vor der Sechzehner-Kante. Der eher mäßig stark geschossene Ball flutschte dem Torwart durch die Hände und die Möhrendorfer Kurve feierte und trieb ihre Mannschaft weiter an. In der 90. Minute kassierte Paul Kuipers Gelb-Rot wodurch die Spieleranzahl wieder ausgeglichen war. Nach weiteren vielen Möglichkeiten und einem von Fabian Endres an die Latte gelenkten Freistoß, gab es nun für Möhrendorf in der 93. Minuten einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Klar, dass sich Heinz Halmer diese Chance nicht entgehen lassen konnte und er schnappte sich den Ball. Sein relativ zentral geschossener Freistoß senkte sich über dem Torwart ab und schlug direkt unter der Latte ein. Die Möhrendorfer Kurve war nicht mehr zu halten und feierte schon den Sieg. Nach einem weiteren Lattentreffer durch die SG konnte sich der ASV glücklich schätzen, als der Schiri endlich das Spiel abpfiff.

Möhrendorf belohnt sich für enormen Kampfgeist und bleibt im Jahr 2019 ungeschlagen.

Der SG Uehlfeld/Emskirchen wünschen wir noch viel Erfolg im Abstiegskampf!

 

Verfasser: Tobesh

Kategorien: Fußball, Herren

Kommentare sind deaktiviert.